m&i-Fachklinik Bad Heilbrunn: Neue (Ausbildungs-)Wege in der Pflege


Ab September 2020 generalistische Pflegeausbildung in der m&i-Fachklinik Bad Heilbrunn

 

Bad Heilbrunn – Pflege befindet sich im Wandel. Die Anforderungen an das Pflegepersonal haben sich in den letzten Jahren stark verändert und sind um einiges vielschichtiger geworden. Daher ist eine Ausbildung in nur einem Bereich, wie z. B. Gesundheits- und Krankenpflege, Altenpflege oder Gesundheits- und Kinderkrankenpflege nicht mehr zeitgemäß. Mit der generalistischen Pflegeausbildung, wie sie auch in der m&i-Fachklinik Bad Heilbrunn ab dem 01.09.2020 angeboten wird, sollen alle drei Pflegebereiche zusammengefasst werden. Für die neuen sogenannten Pflegefachfrauen und Pflegefachmänner bedeutet dies mehr Flexibilität, weil sie im Laufe ihres Berufslebens problem-los den Arbeitsbereich wechseln können. Außerdem wird die Generalistik – so wird die Ausbildung oft verkürzt genannt – im gesamten EU-Ausland anerkannt und kann bei entsprechenden Voraussetzungen mit einem Pflegestudium ergänzt werden.

„Die Pflegeausbildung musste attraktiver und zukunftsfähiger gemacht werden, um flexibel auf Veränderungen im Gesundheitssystem reagieren zu können. Es fehlen Pflegekräfte, nicht nur in der Fachklink Bad Heilbrunn. Mit der Einführung der generalistischen Pflegeausbildung geben wir jungen Menschen, die sich für den Beruf der Pflege interessieren, attraktive Rahmenbedingungen und sehr gute Zukunftsperspektiven. Durch die Vereinheitlichung stehen Absolventinnen und Absolventen künftig alle drei Fachgebiete der Pflege, also Alten-, Kinderkranken- oder Krankenpflege offen. Die Wahl des Ausbildungsorts schränkt also die spätere Berufswahl nicht mehr ein“, so der Personalleiter der m&i-Fachklinik Bad Heilbrunn, Maximilian Roth.

Wie läuft die Ausbildung in der Fachklinik Bad Heilbrunn ab?

Die generalistische Pflegeausbildung dauert insgesamt drei Jahre und gliedert sich in einen schulischen und einen betrieblichen Teil. Der Unterricht findet in Kooperation mit den Pflegefachschulen Penzberg, Bad Tölz und Miesbach statt. Die betriebliche Ausbildung, die deutlich umfangreicher ist, erfolgt zu einem sehr großen Teil in der m&i-Fachklinik Bad Heilbrunn. Alle weiteren vom Gesetzgeber vorgeschriebenen Einsätze, die die Fachklinik nicht bieten kann, wie z. B. der Einsatz in einer Pädiatrie, Psychiatrie oder bei einem ambulanten Pflegedienst, werden über Kooperationsverträge mit anderen Einrichtungen gewährleistet. Während der Ausbildung lernen die Azubis durch die verschiedenen Einsatzgebiete den Pflegeberuf in seiner Vielfalt kennen und haben dadurch ein breiteres Spektrum für die spätere Arbeitsplatzwahl Dabei werden alle Auszubildenden in den ersten beiden Ausbildungsjahren gemeinsam generalistisch unterrichtet und praktisch ausgebildet. Im dritten Jahr gibt es die Möglichkeit, die generalistische Ausbildung zur Pflegefachfrau oder zum Pflegefachmann fortzusetzen oder die Pflegeausbildung mit den bekannten Abschlüssen in der Kinderkrankenoder Altenpflege zu vollenden. „Am schönsten wäre es natürlich, wenn wir den begonnenen Weg mit unseren Pflege-Azubis nach der Ausbildung weitergehen könnten“, so Maximilian Roth abschließend.

 

Hier können Sie sich die Presseinfo als PDF downloaden.

Wir verwenden Cookies, um Inhalte gegebenenfalls zu personalisieren und optional die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren.
Sie akzeptieren unsere technisch notwendigen Cookies, wenn Sie fortfahren diese Webseite zu nutzen.
  • img
  • img
  • img
icon