Neue Energie für den Enzensberg


Siegfried Bultmann ist neuer Geschäftsleiter der Bereiche Bau, Technik und IT der m&i-Klinikgruppe Enzensberg. Der 56 Jahre alte gelernte Elektroinstallateur-Meister bringt rund 20 Jahre Erfahrung im Bereich des Klinikmanagements mit. Zuletzt war er Geschäftsführer der medfacilities Betrieb GmbH, der medfacilities Energie GmbH und ein Geschäftsführer der Universitätsklinikum Köln Management GmbH, die alle zum Universitätsklinikum Köln gehören. Bultmann wird in der neu geschaffenen Position die Verantwortung über die bau- und medizintechnischen Projekte aller Kliniken und Gesundheitszentren übernehmen und ist gleichzeitig für die komplette IT der Klinikgruppe Enzensberg verantwortlich.

„Ich freue mich auf meine neue Aufgabe. Vor allem in Zeiten der immer weiter voranschreitenden Digitalisierung im Krankenhaus haben wir viele spannende Projekte vor uns. Aber auch im Bereich der Medizintechnik und der baulichen Maßnahmen kommen Herausforderungen auf uns zu. Denn auch hier wollen und müssen wir für unsere Patient:innen immer am Puls der Zeit bleiben“, sagt Siegfried Bultmann.

„Arbeiten, wo andere Urlaub machen“

Nach seinem Schulabschluss machte Siegfried Bultmann eine Ausbildung zum Elektroinstallateur, die er kurz danach mit dem Meistertitel abschloss. 2003 wechselte der Vater von drei Kindern in den Klinikbereich. Als Betriebsleiter und Geschäftsführer war er bei verschiedenen Klinikgruppen und Kliniken für bis zu 300 Mitarbeiter:innen verantwortlich. Sein Weg führte ihn von der Vamed Management und Service GmbH mit insgesamt 5 Kliniken über die Helios Management und Service GmbH in Wuppertal mit 15 Akut- und Rehakliniken unter anderem in Bad Grönebach und Oberstaufen. Bevor Bultmann seine Stelle in Hopfen am See antrat, arbeitete er seit 2014 als Geschäftsführer für die unterschiedlichen Gesellschaften der Uniklinik Köln.

„Das Allgäu ist mir durch meine Arbeit nicht ganz unbekannt“, sagt der passionierte Skiläufer, Kletterer und Wanderer. „Ich habe hier mit meiner Familie schon öfters Urlaub gemacht. Die Gegend ist wunderschön. Jetzt arbeite ich dort, wo andere Urlaub machen“, lacht Bultmann abschließend.

Hier können Sie die Pressemitteilung herunterladen.

Wir verwenden Cookies, um Inhalte gegebenenfalls zu personalisieren und optional die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren.
Sie akzeptieren unsere technisch notwendigen Cookies, wenn Sie fortfahren diese Webseite zu nutzen.
  • img
  • img
  • img
icon