Neuer Chefarzt für die neurologische Frührehabilitation


Die m&i-Fachkliniken Hohenurach werden ab sofort ihre Neurologische Fachabteilung neu organisieren und damit weiter stärken. Neben dem langjährigen Chefarzt Prof. Dr. med. Hermann Ackermann hat jetzt Dr. med. Manfred Boden-Binder, Facharzt für Neurologie, seinen Dienst als weiterer Chefarzt der Abteilung Neurologie angetreten. Die Fachabteilung steht dann zunächst unter kollegialer Leitung mit interner Aufteilung. Dr. Boden-Binder betreut die Neurologische Frührehabilitation (Phase B). Prof. Ackermann ist die Medizinische Rehabilitation (Phasen C und D) zugeordnet.

Dr. Manfred Boden-Binder studierte Medizin an der Universität Heidelberg. Nach seinem Studium arbeitete der 59-jährige Mediziner unter anderem an der Neurologischen Klinik in Mainkofen, im Bezirkskrankenhaus Regensburg und als Facharzt für Neurologie in den Gesundheitszentren Rhein-Neckar-Kreis. Seine letzte Station waren die Kliniken Schmieder in Allensbach. Dort war er als Oberarzt Bereichsleiter für zwei Frührehabilitations-Stationen mit 26 Betten.

„Ich freue mich auf meine neue Tätigkeit und Aufgaben in den Fachkliniken Hohenurach. Ich komme in eine gut aufgestellte Abteilung, die ich mit meinem medizinischen Wissen weiter ausbauen möchte“, so der Mediziner. Auch die Kooperation mit den Kollegen aus den zuweisenden Kliniken ist für Dr. Manfred Boden-Binder ein wesentliches Kriterium für die Versorgung von neurologischen Patienten in der Region.

„Die optimale Behandlung von Patienten mit neurologischen Erkrankungen ist ohne eine enge fächerübergreifende Vernetzung nicht möglich. Eine solche Zusammenarbeit bietet der regelmäßige Kontakt zu den zuweisenden Ärzten, aber auch innerhalb des Hauses“, sagt Dr. Boden-Binder.

Der Geschäftsführer der m&i-Fachkliniken Hohenurach, Uli Wüstner, freut sich auf die Zusammenarbeit mit dem neuen Chefarzt: „Mit Dr. Boden-Binder haben wir einen erfahrenen und ausgewiesenen Spezialisten für unsere Klinik gewonnen.“

Hier können Sie die Pressemitteilung als pdf-Datei downloaden.

 

Die m&i-Fachkliniken Hohenurach sind Kliniken für Spezialisierte Akutmedizin und Medizinische Rehabilitation. Die beiden Kliniken verfügen über 555 Betten und betreuen Patienten in den Fachdisziplinen Orthopädie, Neurologie und Geriatrie. Die Fachkliniken Hohenurach gehören zur m&i-Klinikgruppe Enzensberg.

Die m&i-Klinikgruppe Enzensberg ist ein privatwirtschaftlich geführtes Unternehmen im Gesundheitswesen. Mit Sitz in Hopfen am See (Allgäu) bildet sie das Dach von acht interdisziplinär ausgerichteten Fachkliniken und einem ambulanten Gesundheitszentrum. Das Leistungsspektrum der Klinikgruppe mit ihren rund 4.000 Mitarbeitern und 3300 Betten liegt im Schwerpunkt auf spezialisierter Akutmedizin und medizinischer Rehabilitation in den Bereichen Orthopädie, Neurologie, Rheumatologie, Innere Medizin, Diabetologie, Kardiologie, Geriatrie, Schmerztherapie, Transplantationsnachsorge, Parkinson, Schlafmedizin, Psychosomatik.

Wir verwenden Cookies, um Inhalte gegebenenfalls zu personalisieren und optional die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren.
Sie akzeptieren unsere technisch notwendigen Cookies, wenn Sie fortfahren diese Webseite zu nutzen.
  • img
  • img
  • img
icon