Traumafolgestörungen

Die m&i-Klinikgruppe Enzensberg unterhält an der Parkland-Klinik ein Kompetenzzentrum für Traumafolgestörungen.

In Abhängigkeit von der Schwere der Symptomatik und dem aktuellen Behandlungsschwerpunkt erfolgt die Behandlung entweder in der Akutklinik oder in der Rehabilitationsklinik des Hauses.

In der Rehabilitationsklinik liegt der Schwerpunkt der Behandlung auf der Stabilisierung und Verbesserung der Teilhabe an Alltag und Beruf.

In der Akutklinik gibt es neben der Stabilisierung die Möglichkeit einer intensiven Bearbeitung der Belastungen durch ein traumakonfrontatives Vorgehen.

Die Akutklinik bietet neben der vollstationären Behandlung auch eine teilstationäre Behandlung an.

Es besteht das Angebot in einem individuellen Vorgespräch die persönliche Problematik zu besprechen und damit die Behandlung gut vorzubereiten.

Wichtig ist uns die enge Zusammenarbeit mit den ambulanten Vor- und Nachbehandlern, um eine möglichst gezielte und effektive Behandlung für Patienten und Patientinnen zu erreichen.

Einrichtung

  • img
  • img
  • img
icon